(c) Pfarre Maria Treu
Das Gnadenbild

Das Gnadenbild

Das Gnadenbild ist der Mittelpunkt des Hochaltares und der Kirche. Seine Entstehung wird folgendermaßen überliefert: 1713 wurde der in der Josefstadt ansässige Maler Josef Herzzusammen mit seiner Frau von der Pest ergriffen. Da gelobte er, nach seiner Genesung nach Rom zu pilgern und dort eine Kopie des Bildes der ,,Muttergottes von den frommen Schulen" im Generalatshaus der Piaristen anzufertigen. Wahrend seine Frau starb, genas er und konnte sein Gelübde erfüllen. Das Bild wurde vorerst in der heutigen Schmerzenskapelle zur Verehrung aufgestellt, als Ziel zahlreicher Wallfahrten aber bald in die neue Kirche übertragen, deren Patrozinium seit 1721 nach diesem Bild auf ,,Maria Treu" lautet.

zurück zu "Der Kirchenbau"

 weiter zu "Antoniuskapelle"

 

 

Service & Download

Neue Begegnung

Die neue Ausgabe der Begegnung ist erschienen!

 

Kalender

>> zum Kalender

Entwicklungsraum

Social Media