Klostertrakt

Der Klostertrakt wurde 1698 begonnen und in mehreren Bauetappen bis um die Mitte des 18. Jh.s. vollendet.

[Sommerrefektorium von Paul Friede als zweijochiger Saal mit Platzelgewolben zwischen 1731 und 1734 erbaut, Fresken von F. A. Maulbertsch, 1761: Christus mit der Samariterin am Brunnen und Christus bei Martha und Maria, 8 Grisaillemedaillons Interessantes Gemälde Maria als gute Hirtin, 1723, mehrere Portraits ein bemerkenswerter funktionstüchtiger Keramikofen, A. d. 19. Jh.s. und schwere Eichentüren, 1. H. d. 18. Jh.s. Schultrakt mit der vom Order geführten Volksschule].

zurück zu "Schmerzenskapelle

 weiter zu "Gymnasium"

 

 

Service & Download

Neue Begegnung

Die neue Ausgabe der Begegnung ist erschienen!

 

Kalender

>> zum Kalender

Entwicklungsraum

Social Media