Allgemeine Informationen

Unfangreiche Informationen auch zum Ausdrucken bietet unser Traumerkzettel.

Anmeldung

Die Anmeldung für eine kirchliche Trauung erfolgt prinzipiell in der Wohnpfarre der Braut oder des Bräutigams bzw. in der des römisch-katholischen Partners. In Maria Treu wenden Sie sich dazu an die Pfarrkanzlei, die auch Auskunft darüber geben kann, wo Ihre Wohnpfarre ist.

Dokumente

Mitzubringen sind jeweils von beiden Brautleuten

  • Taufscheine 1) (auch vom ausgetretenen oder nicht röm.-kath. Partner)
  • Geburtsurkunden
  • Meldezettel
  • Lichtbildausweis
  • Bei verwitweten Personen noch zusätzlich die Sterbeurkunde
  • Bei geschiedenen Personen zusätzlich die Heiratsurkunde der Vorehe und die Scheidungsurkunde, eventuelle Annullierungsdokumente.

1) "Scheine" sind immer kirchliche Dokumente. "Urkunden" sind staatliche Dokumente.

Weitere Schritte

Aufgrund der Dokumente wird ein Trauungsprotokoll erstellt, der Wohnpfarrer wird ein Brautleute-Gespräch führen (mit beiden Brautleuten). Außerdem muss ein Eheseminar besucht werden.

Wenn alle Formalitäten, Gespräche und Seminare absolviert sind, wird das fertige – vom Wohnpfarrer unterschriebene – Trauungsprotokoll in die Trauungspfarre geliefert (ob von der Wohnpfarre oder den Brautleuten muss ausgemacht werden) und soll dort spätestens eine Woche vor dem Trauungstermin eintreffen (besser früher – ohne Trauungsprotokoll keine kirchliche Trauung!!)

weiter zu "Hochzeitsvorbereitungen"

Neue Begegnung

Die neue Ausgabe der Begegnung ist erschienen!

 

Kalender

Entwicklungsraum

Social Media